Handys und Kinderrechte in Peru: «Auf der Spur des Goldes»

Heutzutage besitzt die Mehrheit der Jugendlichen über 10 Jahren ein Handy.
Trotzdem wissen die wenigsten, woraus dieser Alltagsgegenstand genau besteht. In diesem Workshop entdecken die SchülerInnen, dass ein Handy insbesondere Gold enthält und dass die Produktionskette bis zur peruanischen Region “Madre de Dios” reichen kann. “Madre de Dios” ist eine Region, in der die Kinderrechte durch Verwahrlosung, Gewalt und Prostitution verletzt werden.

Ziele

• Die SchülerInnen erfahren, dass unser übermässiger Handykonsum soziale und ökologische Folgen hat, die in Einsatzländern grossen Schaden anrichten.

• SchülerInnen in der Schweiz ermöglichen, sich zu engagieren: Die Lebensdauer unseres Handys verlängern, das alte Handy recyceln, mit anderen darüber sprechen.

• Die SchülerInnen auf ihre Verantwortung als Bürger und Konsumenten aufmerksam machen.

Weiter gehen

Verlauf

1. Einführung (5 Min.)

2. Herstellung eines Handys: Die Jugendlichen zerlegen ein Handy und finden heraus, aus welchen Bestandteilen es besteht. (15 Min.)

3. Bedingungen der Goldgewinnung: Die SchülerInnen entdecken anhand von Ausschnitten der Reportage “Dreckiges Gold: Untersuchung eines globalen Skandals”, wie im peruanischen Amazonas Gold gewonnen wird, welchen Einfluss die Goldproduktion auf die Umwelt und Kinderrechte hat und welche Rolle die Schweiz im globalen Goldhandel spielt. (30 Min.)

4. Goldgewinnung in Peru: sozialer Einfluss Rollenspiel: die SchülerInnen übernehmen jeweils eine dieser Rollen: Bauernfamilie, ausgebeutetes Kind, multinationaler Grosskonzern, Handynutzer, Minister. Die SchülerInnen diskutieren über Arbeitskosten und mögliche Lösungssätze. (25 Min.)

5. Diskussion: Fazit des Workshops Was können die Jugendlichen konkret hier vor Ort machen, um die globale Situation zu verbessern? (15 Min.)

ZIELGRUPPE

13-20 Jahre
Diesen Workshop gibt es auch auf Französisch.

DAUER

1,5 St.

Material

(wird von Terre des Hommes bereitgestellt): Material für die Rollenspiele, Arbeitsblätter.

GRATIS

Die Animationen (1h30) sind für alle öffentlichen Schulen der Primar- und Sekundarstufe kostenlos. Für Privatschulen werden die Animationen mit 140 CHF in Rechnung gestellt.

Behandelte Themen

Interkulturelle Öffnung, Dezentralisierung, der Begriff des sicheren Raums, Kinderrechte...

Herunterladen

Laden Sie das Aktivitätenblatt herunter

Referenzen im Lehrplan 21
NMG 6.3.c – NMG 11.1.d – NMG 11.4 – RZG 8.2

WIE MELDE ICH MEINE KLASSE AN?

Kontaktieren Sie uns per E-Mail unter info@tdh-education.ch  oder per Telefon unter Tél. 058.611.06.66